Freewalk Cologne – wie alles begann…

“Warum machst du kostenlose Stadtführungen?” – Eine Frage, die seit den Anfängen von Freewalk Cologne immer wieder gestellt wird. Deswegen möchte ich (Matthias, Gründer von Freewalk Cologne) euch etwas mehr darüber erzählen…

City Tour Cologne freewalk

Matthias mit Madhu, Rosi und Joseph auf der ersten Tour

 

Wie hat alles angefangen?

Die Entstehungsgeschichte ist eng mit der Couchsurfing Community verbunden, eine Plattform, auf der man sein Sofa kostenlos Gästen aus aller Welt zur Verfügung stellt. Ich beherbergte 2014 viele Gäste aus aller Welt und zeigte ihnen Köln aus meiner Perspektive. Als echte “Kölsche”, also jemand, der in Köln aufgewachsen ist, liebe ich es natürlich, mein Wissen und meine Leidenschaft zur Stadt mit anderen zu teilen.

Im Sommer 2014 lief ich mit drei Couchsurfern (Rosi aus Vietnam, Madhju aus Indien und Jospeh aus Kanada) durch die Straßen Kölns und erklärte ihnen die Geschichten einiger historischer Sehenswürdigkeiten.

Rosi erzählte mir von einer Free Walking Tour in Hamburg und erkläre mir das Konzept der kostenlosen Stadtführungen. Das hörte sich für mich nach einer guten Idee an und ich beschloss auch Couchsurfern, die nicht bei mir wohnten, die Stadt zu zeigen.

Könnte eine wöchentliche Free Walking Tour funktionieren?

Ich erstellte eine Couchsurfing-Event und es kamen 25 Leute zu meiner ersten Tour, alle hatten viel Spaß zusammen! Ich bemerkte dabei, dass die Tour mehr war als nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kölns kennenzulernen: Sie brachte den Leuten das “Kölsche Jeföhl” näher.

Nach der Tour landete die ganze Gruppe in einem Brauhaus – eine Tradition, die wir auch heute noch pflegen. Es macht immer Spaß und manchmal bleiben wir sogar stundenlang dort. Die Teilnehmer lernen sich kennen und häufig verbringen sie nach der Tour noch Zeit miteinander. Besonders stolz sind wir auf unser erstes Freewalk Cologne Pärchen, das sich auf der Tour kennen und später lieben gelernt hat.

Diese erste Tour hat mir selbst auch so viel Spaß gemacht, dass ich ein wöchentliches Couchsurfing Event einrichtete. Und Woche für Woche nahmen mehr Menschen an der Tour teil.

First Free Walking Tour Cologne

Eine der ersten Stadttouren mit Matthias in Köln.

Sollte ich daraus eine kostenpflichtige Tour machen? Ach, nee…

Nach meinem Studium hatte ich mich dazu entschieden, nicht wieder in die 40-Stunden-Woche einzusteigen. Einen regulären Job und das entsprechende Einkommen hatte ich also nicht, aber nur von meinem freiberuflichen Einkommen konnte ich auch nicht leben. Daher überlegte ich, eine feste Gebühr pro Person für meine Stadttouren zu nehmen. Ich besuchte daraufhin einige solcher Touren, um mir deren Konzepte anzuschauen, aber sie überzeugten mich nicht – aus drei Gründen:

– Der Tourguide war nicht motiviert.

– Es gab zu viel langweilige Jahreszahlen und Daten.

– Es fühlte sich nicht gut an im Voraus zu zahlen ohne zu wissen, was einen erwartet.

Also, was jetzt? Mit dem Free Walking Tour Konzept im Kopf, entschloss ich mich meine Touren weiterhin unter dem Motto “Zahl, was sie dir wert ist” zu geben. Das sollte mich dazu motivieren, eine möglichst unterhaltsame Tour zu geben und meinen Gästen ein gutes Gefühl geben. An diesem Tag wurde die Idee zu Freewalk Cologne geboren.

Mehr Touren, aber nicht alleine

Mit der Zeit dachte ich darüber nach meine Touren öfter anzubieten. Aber ich hatte einige Bedenken: “Bleibe ich motiviert, wenn ich die gleiche Tour jeden Tag gebe? Was, wenn andere Termine dazwischen kommen?” Bis ich niemanden gefunden hatte, der mich unterstützen könnte, legte ich die Idee auf Eis.

Stattdessen richtete ich die Facebook-Seite Freewalk Cologne ein und teilte meine Touren in verschiedenen Gruppen. Das brachte neue Gäste und alles lief ganz gut.

Neue Freundschaften und ein wachsendes Freewalk Cologne

Ich traf auf den Touren auch nette Leute aus Köln, die ihren Gästen so die Stadt zeigen wollten. Einige von ihnen besuchten meine Touren sogar mehrmals, zum Beispiel Josh. Er fing mit Couchsurfing an als ich mit meinen Touren anfing. Seitdem war er mehr als zehnmal dabei und wird wurden gute Freunde. Ebenso lief es mit Florian, der als Berater in einem großen Unternehmen arbeitete. Als Ausgleich für den Job lud er viele Couchsurfer zu sich ein und nahm mit ihnen an den Touren teil.

History of Freewalk Cologne Friends - Matthias, Josh and Florian

Matthias with Josh and Florian

Irgendwann schlug er vor, mich bei den Touren zu unterstützen nachdem er seinen Job gekündigt hatte. Die Idee von Freewalk Cologne entwickelte sich weiter…

Florian ist ein professioneller Projektmanager und brachte viel neues Wissen mit. Er entwickelte ein Logo und eine Webseite für Freewalk Cologne. Da er schon lange in Köln wohnt, ist er auch er eine echte “Kölsche”. Wir haben beide ein großes Netzwerk in Köln und können vieles organisieren, was andere Stadttour-Unternehmen nicht anbieten können.

Unsere täglichen Touren starteten im November 2015, seitdem wächst Freewalk Cologne stetig. Heute sind wir über 15 wunderbare Guides und es werden mehr. Jede Tour ist ein neues Event für uns und wir möchten unseren Gästen das beste “Jeföhl” und die beste Unterhaltung bieten.

Zusammen mit Florian und den Guides entwickelte ich auch die Freewalk Cologne Prinzipien, um allen Gästen die beste Tour mit ehrlichen, offenen, unterhaltsamen und freundlichen Guides zu bieten.

Kommt doch auch mal zu unserer kostenlosen Stadtführung: Jeden Tag um 12:11 Uhr und 16:11 Uhr oder bucht eine private Tour.

Wenn du Teil unseres Teams werden möchtest, schreib uns gerne. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Guides!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.